Mastodon, mein Platz im Fediverse.

Ich bin, gegen Ende 2017, durch Twitter auf das Fediverse aufmerksam geworden und habe ich bei gnusocial.de (wurde mittlerweile eingestellt) registriert. War nicht schlecht aber irgendwie nicht meins. Über Gnusocial wurde ich dann auf Mastodon aufmerksam, was mir auf Anhieb ziemlich gut gefallen hat. Dort bin ich nun seit über 2 Jahren unterwegs, habe allerdings 2 mal die Instanz gewechselt. War zwar eigentlich nicht nötig aber öfter mal was neues.

Mastodon ist aber nur ein Tel vom Fediverse und für Wechselwillige ist garantiert das richtige dabei. Man muss sich nicht mit Facebook oder Twitter zufrieden geben. Nur weil diese Netzwerke so groß sind, sind sie nicht besser. Nichts für ungut, wer dort bleiben will soll das tun aber es kann nicht schaden sich nach Alternativen umzuschauen und davon gibt es reichlich.

Auf Anoxinon gibt einen guten Artikel zum Fediverse. FEDIVERSE – WAS IST DAS?

Wer sich lieber per Podcast Informieren möchte dem kann ich nur empfehlen Besser – Der Podcast zu abonnieren.

Apps? Ja, die gibt es natürlich auch. Hier eine kleine Übersicht.

Nach meinen „Ausflügen“ zu Friendica und Hubzilla kann ich sagen das Mastodon genau das Richtige für mich ist. Wer mag kann mir gerne auf @teebeuteltier@metalhead.club folgen.

Schreibe einen Kommentar